Lang lebe die Waschmaschine.

Auch eine Waschmaschine braucht ein wenig Pflege, um langfristig optimale Ergebnisse zu erzielen. Wir haben für Sie ein paar Tipps zusammengestellt.


Waschmaschine reinigen: ja richtig, auch eine Waschmaschine muss gereinigt werden. Denn nicht nur Kalk setzt dem Heizstab zu, sondern auch Ablagerungen (Waschmittelreste, Fette usw.), die vor allem bei niedrigen Temperaturen entstehen, können unangenehme Nebenwirkungen haben. Einfach alle 2 Monate einen Waschmaschinenreiniger benutzen und die Maschine bei 60° (idealerweise 90°) laufen lassen und schon ist sie wieder sauber.

Flusensieb reinigen:  Auch dieses sollte alle 2 Monate sauber gemacht werden, um die Laugenpumpe vor einer Verstopfung zu schützen. Meistens ist das Flusensieb hinter einer Klappe verborgen (wo genau entnehmen Sie bitte Ihrer Gebrauchsanleitung) und kann einfach entfernt werden. Dann einfach mit Wasser und einer sanften Bürste reinigen.

Waschmittellade reinigen: hier können sich aufgrund von Waschmittel- und Weichspülerrückständen Bakterien ansiedeln und zu unangenehmen Gerüchen führen. Die Lade einfach herausziehen, in lauwarmen Wasser einweichen und hartnäckige Rückstände mit einer Zahnbürste oder einem weichen Tuch entfernen. Schon ist sie wieder sauber.

Gummimanschette reinigen: Kalkablagerungen schaden nicht nur den Heizstab, sondern auch die Gummimanschette kann dadurch spröde werden. Um dies zu vermeiden, wischen Sie diese nach jedem Waschgang oder Waschtag mit einem Handtuch trocken.